Beschnittene Männer: Ist ein beschnittener Penis besser?

Beschnitten vs. Unbeschnitten | Was ist besser beim Sex?

Beschnittene Männer: Ist ein beschnittener Penis besser?
Beschnittene Männer: Ist ein beschnittener Penis besser?

Wenn ein Mann beschnitten ist, besteht ein erhöhtes Risiko für einen verzögerten Orgasmus, und seine Partnerin hat ein erhöhtes Risiko, sich nicht sexuell erfüllt zu fühlen. Aber sind beschnittene Männer wirklich schlechter beim Sex? Wir haben die Antwort!

Was sind beschnittene Männer?

Der Hauptunterschied zwischen einem beschnittenen und unbeschnittenen Penis ist das Vorhandensein von Vorhaut um den Kopf des Penis.

Lesetipp:
Sex-Rollenspiele: 28 ultimative Rollenspiele für Frau und Mann

Obwohl es wirklich auf persönliche Vorlieben ankommt, hat das Vorhandensein oder das Fehlen von Vorhaut, Auswirkungen auf die Hygiene und die allgemeine Gesundheit.

Beeinflusst eine Beschneidung die Penisgröße?

Unbeschnitten
Eine Vorhaut kann einen Penis etwas größer erscheinen lassen, wenn er schlaff ist. Während einer Erektion zieht sich die Vorhaut zurück und verschwindet fast, sodass es keinen Einfluss darauf hat, wie groß der Penis aussieht, wenn er aufrecht steht.
Beschnitten

Die Penisgröße basiert auf den Genen, der Umgebung und der allgemeinen Gesundheit. Alle bestimmen den Phänotyp oder physischen Ausdruck des Penis. Die Penisgröße basiert ebenfalls auf dem Blutfluss zu den Penisgeweben. Das Entfernen einer Schicht von Hautgewebe – die Vorhaut – hat keine Auswirkungen auf andere Gewebe des Penis oder wie groß der Penis erscheint, wenn er steif ist. Er kann jedoch etwas weniger „Masse“ haben, wenn er schlaff ist.

Wie sehen beschnittene Männer aus? ?‍?

In einem ungeschnittenen Penis drapiert die Vorhaut über den Kopf (Eichel) des Penis wie eine Kapuze, wenn er nicht steif ist. Der Penis Kopf ist weitgehend nicht sichtbar. Wenn er hart wird, zieht sich die Vorhaut zurück und legt die Eichel frei.

Die Vorhaut sieht normalerweise gebündelt aus.

In einem beschnittenen Penis fehlt die Vorhaut. Dadurch bleibt die Eichel jederzeit offen, egal ob er erregt oder nicht ist.  Man kann einen leichten Unterschied in der Hautbeschaffenheit bemerken, in der die Vorhaut entfernt wurde.  Die Haut, die näher am Körper ist, kann sich zäher und dicker anfühlen und die Haut, die näher an der Eichel liegt, kann dünner und empfindlicher sein.

Lesetipp:
Budapester Beinschere: So klappt die Sexstellung

Ist die Beschneidung hygienischer? ?

Ein ungeschnittener Penis erfordert etwas mehr Hygiene. Wenn der Mann nicht regelmäßig unter der Vorhaut putzt, können Bakterien, abgestorbene Hautzellen und Öl dazu führen, dass sich Eichelkäse bildet.

 

Smegma kann den Penis stinken lassen und sogar zu einer Eichel und Vorhautentzündung (Balanitis) führen. Dies kann das Zurückziehen der Vorhaut erschweren oder unmöglich machen.

Wenn das passiert, wird es als Phimose bezeichnet. Phimose und Balanitis müssen beide medizinisch behandelt werden.

Ein beschnittener Penis erfordert keine zusätzliche Hygiene. Die Penishaut kann jedoch ohne Vorhaut eher trocken und gereizt sein. Der Mann kann dies verhindern, indem er locker sitzende Unterwäsche trägt und enge Hosen vermeidet.

Lesetipp:
G-Punkt: Alles was du wissen musst und wie du in stimulierst

Sind beschnittene Männer besser beim Sex?

Studie 2016
Eine Studie aus dem Jahr 2016 fand heraus, dass die Vorhaut für ungeschnittene Penisse der Teil des Penis ist, der am empfindlichsten auf die Stimulation durch Berührung reagiert. Die Studie stellt jedoch klar, dass dies nicht bedeutet, dass die Erfahrung von Vergnügen beim Sex anders ist.
Studie 2011
Eine Studie aus dem Jahr 2011 behauptet, dass Männer mit einem Penis ohne Vorhaut mehr „Orgasmusschwierigkeiten“ hatten. Aber eine Antwort von 2012 auf die Studie stellt diese Behauptung infrage. Die Autoren weisen darauf hin, dass die Studie von 2011 keinen direkten Zusammenhang zwischen Beschneidung und sexueller Zufriedenheit zeigte und mehrere Faktoren hervorhob, die die Ergebnisse der Studie hätten verzerren können.

Vorteile mit einem beschnittenen Penis:

  • Hyginiescher
  • Längerer Sex

Vorteile mit einem unbeschnittenen Penis:

Unbeschnittene Jungs können einen leichten Vorteil haben. Aber was ist mit den Freundinen? Leider gibt es keine eindeutige Antwort darüber, wie sich die Beschneidung auf das weibliche Vergnügen auswirkt.

Eine aktuelle Studie aus Dänemark ergab, dass Frauen mit beschnittenen Ehepartnern doppelt so unzufrieden waren wie jene mit unbeschnittenen Männern – aber andere Studien haben das Gegenteil bewiesen.

Es ist wahr, dass wenn die Vorhaut eines unbeschnittenen Penis zieht, kann es sich um die Basis seines Penis bündeln und bietet ein wenig zusätzliche Reibung gegen die Klitoris. Dies wird für Frauen, die das klitorale Erregungsmuster haben, eine Rolle spielen.

Aber um fair zu sein, kann ein beschnittener Mann den Mangel mehr als wettmachen, indem er seine Finger oder die Zunge zum Lecken benutzt.

Beeinflusst es die Feuchtigkeit? ?

Die Vorhaut versorgt den Penis mit natürlicher Feuchtigkeit. Aber es gibt keine schlüssigen Beweise dafür, dass das Schneiden eine zusätzliche Schmierung für die gleiche Menge an sexueller Befriedigung erfordert, als diejenigen, die eine ungeschnittene Erfahrung haben.

Lesetipp:
Wie tief ist eine Vagina? Und 10 andere Dinge, die du wissen solltest

Wenn man beschnitten wird, kann es sein, dass manchmal zusätzliches Gleitmittel ziemlich hilfreich ist, gerade wenn Feuchtigkeit notwendig ist, wie zum Beispiel beim Analsex .

Aber keine Beweise deuten auf einen Unterschied in der Penisgesundheit oder sexuelle Befriedigung ohne die natürliche Befeuchtung durch die Vorhaut.

Sind beschnittene Männer impotent?

 

Die Beschneidung hat keinen direkten Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Die Spermaproduktion basiert auf den Hoden, nicht auf dem Penis. Die Ernährung, der Lebensstil und die allgemeine Gesundheit haben einen viel größeren Einfluss auf die Fruchtbarkeit.

Durch das Beschneiden wird fast jedes Risiko von Phimose und Balanitis beseitigt. Diese können sowohl Entzündungen als auch Infektionen verursachen.

Lesetipp:
Die 20 lustigsten Kosenamen in Beziehungen

Hat es Auswirkungen auf ein Infektionsrisiko oder HIV? ?

Zahlreiche Beweise zeigen, dass unbeschnittene Penisse das Risiko einer Harnwegsinfektion (UTI) erhöht, vor allem im ersten Lebensjahr. Smegma-Aufbau kann auch Infektionsrisiken erhöhen, die zu Phimose und Balanitis führen.

Das Praktizieren von guter Hygiene kann helfen, diese Infektionen zu verhindern.

Beschnittene Männer haben möglicherweise ein geringeres Risiko für sexuell übertragbare Infektionen (STI) wie Herpes an den Genitalien. Es ist auch 50 bis 60 Prozent weniger wahrscheinlich, das menschliche Immunschwäche-Virus (HIV) von weiblichen Partnern zu kontrahieren.

 Es gibt keine vergleichbaren Beweise, die dieses verminderte Risiko bei Männern, die Sex mit Männern haben, unterstützen oder verneinen. 

Gibt es ein Penis-Krebs-Risiko? ?

Unbeschnittene Männer haben generell ein höheres Risiko, an Peniskrebs zu erkranken, da sie anfälliger für Eichelpilz und Phimose sind. Dies sind beides Risikofaktoren für Peniskrebs.

Unbeschnittene Männer können das Risiko fast vollständig reduzieren, indem sie eine gute Penishygiene beibehalten.

Frauen, deren Partner beschnitten sind, entwickeln nicht weniger wahrscheinlich Gebärmutterhalskrebs. Der Hauptrisikofaktor für Gebärmutterhalskrebs ist das humane Papillomavirus (HPV), das nicht mit dem Beschneiden verbunden ist.

Eine Studie legt nahe, dass beschnittene Männer mit geringerer Wahrscheinlichkeit HPV entwickeln, aber keine Forschung zeigt schlüssig, dass die Beschneidung das Risiko der Verbreitung von HPV auf eine weibliche Partnerin reduziert.

Lesetipp:
Sexting: 50 Tipps für Anfänger • so klappt’s

Fazit ✅

Beschnitten oder unbeschnitten zu sein, hat keinen ausreichenden Einfluss den Sex. Es hat keinen Einfluss auf die allgemeine sexuelle Gesundheit.

Der Hauptunterschied ist, dass wenn du unbeschnitten bist, dann musst du dich regelmäßig unter der Vorhaut waschen, um das Risiko für Infektionen und andere Symptome zu reduzieren. Es ist wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko sexuell übertragbarer Infektionen zu reduzieren.