Wie kann Ihr Baby am besten einschlafen? Einschlafhilfen im Test

Wie kann Ihr Baby am besten einschlafen? Die beste Einschlafhilfe im Test

Ihr Baby dazu zu bringen, die Nacht durchzuschlafen, ist eine häufige Herausforderung für Eltern. Als Neugeborenes müssen Babys alle paar Stunden aufwachen, um zu trinken, da ihre winzigen Bäuche nicht groß genug sind, um sie die ganze Nacht über satt zu halten. Wenn Ihr Baby jedoch wächst, braucht es diese nächtlichen Fütterungen weniger. Normalerweise erwarten Eltern, dass ihr Baby dann anfängt, die Nacht durchzuschlafen, aber nicht immer läuft es so wie erwartet, so dass die Eltern völlig erschöpft sind und nach Lösungen suchen.

Die Antwort auf die uralte Frage, wann Babys anfangen, nachts durchzuschlafen, ist weniger einfach, als Eltern erwarten. Ob Sie es glauben oder nicht, Schlaf ist tatsächlich eine erlernte Fähigkeit. Babys müssen erst lernen, wie und wann sie schlafen, bevor sie nachts durchschlafen. Sobald es soweit ist, werden unsere Tipps Ihrem Kind helfen, über längere Zeiträume zu schlafen.

Um zu verstehen, wie Sie Ihr Baby dazu bringen, nachts durchzuschlafen, müssen Sie zunächst wissen, ob Ihr Baby in der Lage ist, nachts durchzuschlafen.

Ihr Baby muss erst einmal in der Lage sein, die Nacht durchzuschlafen! Es gibt ein paar Meilensteine, die es zuerst erreichen muss, wie z.B. eine Abnahme des Moro-Reflexes. Lesen Sie unseren Artikel Wann schlafen Babys nachts durch, um zu erfahren, ob Ihr Baby bereit/fähig ist, die Nacht durchzuschlafen.

Wenn Ihr Baby in der Lage ist, nachts durchzuschlafen, aber immer noch Schwierigkeiten hat, könnte es einen Grund dafür geben, dass Ihr Baby nicht durchschläft – ODER es steht kurz davor, nachts durchzuschlafen. Es gibt verschiedene Gründe, die dazu führen können, dass Ihr Baby nachts nicht durchschläft, z. B. Rückschritte im Schlaf, ein Wachstumsschub oder eine Krankheit oder die Unfähigkeit, selbstständig einzuschlafen.

Unabhängig davon, ob Ihr Baby eines der oben genannten Probleme hat, oder ob es gerade die Meilensteine überschritten hat, um nachts schlafen zu können, gibt es Möglichkeiten, wie Sie Ihrem Baby (und sich selbst!) helfen können, nachts durchzuschlafen.

Unser Tipp: Führen Sie eine Schlafenszeit-Routine ein.
Es ist nie zu früh, mit einer Schlafenszeit-Routine zu beginnen. Ihre Schlafenszeit-Routine sollte einfach und dauerhaft sein, so dass Sie sie jede Nacht leicht durchführen können. Selbst die kleinste Änderung in der Routine Ihres Babys kann dazu führen, dass es sich unwohl fühlt und nachts plötzlich häufiger aufwacht. Fügen Sie beruhigende, besänftigende Aktivitäten ein, auf die Ihr Baby zu reagieren scheint, wie z.B. Wickeln und Putzen. Die Schlafenszeit-Routine kann der Ort sein, an dem Sie positive Schlafassoziationen für Ihr Baby schaffen.

Die beste Einschlafhilfe für Babys auf dem Markt? Die Sleepy Relax Einschlafhilfe

Mit der patentierten Einschlafhilfe „Sleepy Relax“ verwandeln Sie Ihr Kinderbett in einer sanften Wiege. Der Clou: Es sind 4 Adapter enthalten, die Sie an jedem der einzelnen Füße des Kinderbetts befestigen. Die Adapter sorgen mittels einer speziellen Technik dafür, dass bei jeder kleinsten Bewegung, die Sie mitunter auch garnicht wahrnehmen, das Bett anfängt sich zu „wiegen“ und so das Einschlafen intuitiv zu fördern. Das Wirkung wurde in zahlreiche Studien beweisen, sogar bei sternTV wurde das Produkt öffentlichwirksam getestet und für wirksam befunden! Probieren Sie es aus!